☆EVENTS: Steinfurth

Schüler vom Miho Institute of Aesthetics bei uns in Deutschland



….Steinfurth kommt in sicht….

….zuerst in die Stiefel, und dann wird die Führung durch die Felder
und Gewächshäuser in Angriff genommen.


…unser erstes Bienenhaus im Shumei-Feld wurde natürlich auch begrüßt,


Nach erfolgreicher Feldbesichtigung ging es zurück auf den Hof, in der Scheune gaben unsere Gäste mehrere Kostproben Ihres umfangreichen Repertoires, mehrere wundervolle Chorbeiträge, ein kleines Taiko-Konzert.



Ein letztes Gruppenbild, viel zu schnell dann der Aufbruch in Richtung Frankfurt Center, denn dort wartete bereits der nächste Programmpunkt – Die Schüler führen uns in die Kunst der Sushi-Zubereitung ein!

….so könnte das am Schluß aussehen, aber bis dahin ist noch einiges zu tun.

Zuerst der Reis: er muss die richtige Konsistenz haben – sorgfältigst wird er vorbereitet!

Viele verschiedene Zutaten wurden bereits passgerecht zugeschnitten, unter Anleitung von Seiji sensei und der Schüler geht es ans Werk…….

….na, die ersten Sushi sehen noch recht wackelig aus – da muß noch fleißig geübt werden, denn eine Sushi soll ja nicht nur gut schmecken, sie soll auch wie ein Kunstwerk aussehen!


und eigentlich……ist es auch gar nicht so schwer!




Auf die Nori, auch Algenblätter genannt, wird der Reis gestrichen, dann kommt der gewünschte Belag drauf, es wird kunstvoll gerollt, in passende Häppchen geschnitten, fertig.

Mit ein paar Tropfen Shoyu drauf schmeckt es noch einmal besser…..

Miso-Suppe gehört einfach dazu!

Es folgten noch weitere angenehme Programmpunkte: ein Konzert mit Klavier und Flöte…

Einführung in das fachgerechte Zubereiten von Mat-cha…

…gespannt verfolgen die Teilnehmer das Prozedere,

Teegenuß pur! Dann folgt ein Chor….

…Ave Maria Dreistimmig – meisterhaft dargeboten….

…nicht nur wir verfolgten begeistert die Darbietungen.

Zeit für ein ausführliches Gespräch war auch da….

…spät am Abend ein letztes gemeinsames Bild! Und ist das nicht eine Internationale Truppe:
aus Japan, Rußland, Argentinien, Philippinen, Hongkong, Deutschland, Türkei, Holland und aus Bayern kamen die Teilnehmer….

…am nächsten Tag ging es weiter nach Köln…

Projekt „Selbst-Bauer-Werden“

Das Projekt „Selbst-Bauer-Werden“ für Lebensfreude und Umweltschutz
Der Weg zum gemeinsamen Gemüsefeld in Shumei Steinfurth,
Zentrum der natürlichen Landwirtschaft in Deutschland

Möchten Sie Gemüse ohne Pestizide und ohne chemischen oder tierischen Dünger anbauen? Möchten Sie mit einer giftfreien landwirtschaftlichen Methode etwas zum Schutz der Erde beitragen? Möchten Sie den echten intensiven Geschmack des Gemüses erleben, den wir in früheren Zeiten genießen konnten? Möchten Sie dadurch fit bleiben, regelmäßig auf dem Feld zu arbeiten und Energie von der Erde zu bekommen und etwas für Ihre Gesundheit tun, indem Sie nährstoffreiches Gemüse verzehren? Möchten Sie Ruhe und Erholung vom hektischen Alltag in der Stadt finden? Oder möchten Sie ein neues gesundes Hobby haben und gemeinsam mit Freunden oder Familie eine gute Zeit in der Natur verbringen? Dann sind Sie bei uns richtig.

Sie können sich einfach per Email anmelden, um kostenlos am „Selbst-Bauer-Werden“ Projekt teilzunehmen, das von April bis Oktober 2017 auf dem Feld von Shumei Steinfurth läuft. Wir werden uns zusammen mit der Hilfe eines Experten auf die Aussaat und Auspflanzung verschiedener Gemüsesorten vorbereiten: Salat, Mangold, Radieschen, Kartoffeln, Karotten, Chinakohl, Shiso, Kürbis, Brokkoli, Sellerie, Schwarzrettich, und Zucchini. Der Feld benötigt Pflegen, Jäten, Gießen und Ernten. Sie können soviel von dem von Ihnen geernteten Gemüse mitnehmen, wie Sie wollen. Freiwillige Spenden sind zusätzlich willkommen. Wir freuen uns, wenn Sie bei dem Projekt dabei sind!

Kontakt / Anmelden:
Shumei Steinfurth
Email: steinfurth@shumei.eu
Telefon: 06032 94 93 183